Superfood Salat mit Brokkoli

Superfood Salat mit Brokkoli, Karotten, Heidelbeeren, Aprikosen und Mandeln

Dieser leckere Salat mit Brokkoli, Karotten, Heidelbeeren, Aprikosen, Mandeln und Sonnenblumenkernen mit einem cremigen Zitronen Tahini Dressing ist ein vitamin- und proteinreicher Superfood Salat.

Brokkoli Salat mit Karotten, Aprikosen, Heidelbeeren und Mandeln
Brokkoli Salat mit Karotten, Aprikosen, Heidelbeeren und Mandeln

Brokkoli ist ein wahres Superfood. Das grüne Kohlgemüse enthält nicht nur wertvolle Vitamine und Nährstoffe, sondern soll vor allem vor Krebs und anderen Zivilisationskrankheiten wie Herzerkrankungen, Schlaganfall sowie Arteriosklerose und Osteoporose schützen.

Denn Brokkoli ist eine reichhaltige Quelle für Vitamin C und K und Betacarotin. Der grüne Kohl enthält aber auch viel Calcium, Eisen und Kupfer. Bereits 100-Gramm Brokkoli deckt den Tagesbedarf an Vitamin C (100 mg) und den doppelten Tagesbedarf an Vitamin K.

Viele kennen und hassen Brokkoli nur als zerkochtes Gemüse. Brokkoli ist aber besonders köstlich roh als Salat. Dafür braucht der Brokkoli allerdings eine Sonderbehandlung. Wie alle Kohlsorten schmeckt auch der Brokkoli roh am besten nach einer kräftigen Massage. Dadurch wird er schön weich, ist bekömmlicher und kann auch das Dressing besser aufnehmen.

Brokkoli Salat mit Karotten, Aprikosen, Heidelbeeren und Mandeln
Brokkoli Salat mit Karotten, Aprikosen, Heidelbeeren und Mandeln

Ich liebe Brokkoli Salat und habe schon unzählige Varianten ausprobiert. Der Kohl schmeckt sowohl mit herzhaften als auch mit süßen und fruchtigen Komponenten und cremigen Dressings.

Andere Leckere Brokkoli Salate Varianten

Auch in dieser Variante kombiniere ich Brokkoli mit Heidelbeeren und Aprikosen, aber auch mit Karotten für noch mehr Vitamine und Betacarotin. Für die Proteine sorgen Mandeln und Sonnenblumenkerne.

Das Rezept für den superfood Salat mit Brokkoli

Superfood Salat mit Brokkoli
Superfood Salat mit Brokkoli

Zutaten für den Brokkoli Salat mit Karotten, Heidelbeeren, Aprikosen und Mandeln

  • 300 g Brokkoli Röschen
  • 2 Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • 80 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g Heidelbeeren
  • 40 g Mandeln
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Koriander und Petersilie

Zutaten für das Zitronen Tahini Dressing

  • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 3 EL Tahini Sesammus
  • 1/2 TL Ahornsirup
  • Wasser oder Ingwerwasser zum Verdünnen
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack

Anleitung für den Superfood Brokkoli Salat

  1. Das Geheimnis eines schmackhaften Brokkoli Salates ist die Vorbehandlung mit einer kräftigen Massage. Dadurch werden die storrischen Grünkohlblätter etwas weicher und nehmen das Dressing besser an. Den Brokkoli von den harten Strünken entfernen und in Röschen zerpflücken, dann mit 1 EL Olivenöl, etwas Zitronensaft und einer Prise Salz kräftig durchkneten. Den Strunk könnt ihr zu Brokkoli Reis schreddern oder als leckeren Brotaufstrich weiterverwerten.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden.
  3. Die getrockneten Aprikosen kleinschneiden. Wenn die Früchte sehr hart sind, mit heißem Wasser übergießen und ein paar Minuten quellen lassen.
  4. Die Mandeln grob hacken. Die Kräuter fein hacken.
  5. Alle Zutaten für den Salat in einer Salatschüssel vermischen.
  6. Alle Zutaten für das Dressing in einem Mixer oder Foodprozessor zu einer homogenen Sauce verarbeiten.
  7. Den Salat mit dem Dressing vermischen und ein bisschen ziehen lassen, dann schmeckt er am besten.
  8. Dieser Salat lässt sich auch gut vorbereiten und für die Mittagspause mitnehmen. Der Salat macht satt und ist das ideale Brainfood.
Brokkoli Salat mit Karotten, Aprikosen, Heidelbeeren und Mandeln
Brokkoli Salat mit Karotten, Aprikosen, Heidelbeeren und Mandeln
0 0 vote
Article Rating
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Superfood Salat mit Brokkoli
Verfasser
Veröffentlicht auf
Zubereitungszeit
Gesamtzeit

Published by

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments