Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli

Dieser Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Pinienkernen, gewürzt mit einer Knoblauch Tahini Aioli ist ein Muss für alle Auberginen Fans und ein delikater Brotaufstrich.

Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli
Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli

Da ich ein großer Auberginen Fan bin, habe ich schon viele verschiedene Dips aus Auberginen ausprobiert, z. B.

Auberginen sind nicht nur lecker und nahrhaft, sondern auch sehr gesund. Die Eierfrucht (engl. eggplant) Stamm ursprünglich aus Asien. Dort gibt es nicht nur die eine schwarzfarbige, die wir aus dem Supermarkt kennen, sondern mehrere Hundert verschiedene Sorten und Formen, von erbsengroßen über schlangenförmig bis hin zu bunt gestreiften Sorten. Die Auberginen sind vor allem reich an Antioxidantien und Ballaststoffen und enthalten außerdem Kalium, B-Vitamine und Vitamin C.

Dieser Auberginen Dip aus gerösteten Auberginen, getrockneten Tomaten, Petersilie und Pinienkernen wird gewürzt mit einem Aioli Dressing aus Tahini und Mandelmus mit geröstetem Knoblauch, Ahornsirup und Zitronensaft.

Der Auberginen Dip wird nicht püriert, sondern aus grob geschnetzelten Auberginen und Tomaten zubereitet. Er eignet sich daher nicht nur als klassischer Dip, oder Brotaufstrich, sondern auch als würzige Gemüsebeilage.

Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli
Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli

Das Rezept für den Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Knoblauch Tahini Aioli

Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli
Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli

Zutaten für den Auberginen Dip

  • 2 große Auberginen
  • 90 g getrocknete Tomaten in Öl, fein gehackt
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • Eine Handvoll frische Glattpetersilie
  • 30 g Pinienkerne geröstet
  • Olivenöl, extra vergine (ihr könnt natürlich auch das Öl der Tomaten verwenden.
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zutaten für die Tahini Knoblauch Aioli

  • 2 EL Tahini
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 TL Ahornsirup
  • 2-3 Knoblauchzehen, geröstet
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung des Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Knoblauch Tahini

  1. Den Ofen auf 180 Grad C vorheizen.
  2. Die Auberginen halbieren und mit einer Gabel durchgehend einstechen. Die Auberginenhälften mit Salz und Olivenöl bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  3. Den Knoblauch ebenfalls mit Öl bestreichen und in Backpapier einwickeln. Du kannst auch gleich eine ganze Knoblauchknolle nehmen, den Stiel oben großzügig abschneiden, so dass die Knoblauchzehen offen liegen, mit Olivenöl beträufeln und in Backpapier einwickeln. Die übrigen Knoblauchzehen kannst Du dann später in Öl konservieren oder für einen besonders aromatischen Hummus.
  4. Auberginen und Knoblauch im Ofen bei 180 Grad ca. 30-40 Minuten rösten, bis das Fleisch weich ist und die Haut Blasen wirft. Ca. 8-10 Minuten vorher die Pinienkerne mit in den Ofen schieben und rösten, dabei aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden und verbrennen.
  5. In der Zwischenzeit die Tomaten fein hacken, die Petersilie ebenfalls fein hacken, die Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden oder ebenfalls fein hacken und alles zusammen in einer Schüssel vermischen.
  6. In einem Mixer oder Foodprozessor die Tahini, das Mandelmus, den Zitronensaft, den Ahornsirup und die gerösteten Knoblauchzehen zu einer homogenen Creme verarbeiten und mit Wasser, Zitronensaft oder Olivenöl verdünnen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.
  7. Die Auberginen mit einem Löffel aus der Schale kratzen und das Fruchtfleisch grob zerstückelt
Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli
Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten und Tahini Aioli
0 0 vote
Article Rating
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Auberginen Dip mit getrockneten Tomaten
Verfasser
Veröffentlicht auf
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit

Published by

Kommentar verfassen

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments