Spekulatius Porridge

Spekulatius Porridge mit Chili-Orangen, Apfel und Rosinen

Der Spekulatius Porridge mit Chili-Orangen, Apfel und Rosinen ist ein leckeres und wärmendes Frühstück für den Winter.

Der Spekulatius Porridge mit Chili-Orangen, Apfel und Rosinen ist natürlich beliebig variabel, aus verschiedenen Getreidesorten, Obst und Nüssen oder Nussmus Eurer Wahl. Bei mir sind es Haferflocken, Apfel, Banane, Rosinen, Mandeln und Maronencreme. Die besonderen Highlights jedoch sind die karamellisierten Chili Orangen und natürlich das selbstgemachte Spekulatius Gewürz. Von beidem könnt ihr gleich eine Vorratsportion zubereiten, denn sie sind vielseitig verwertbar.

Spekulatius Porridge
Spekulatius Porridge

Das Rezept für den Spekulatius Porridge mit Chili-Orangen, Apfel und Rosinen

Spekulatius Porridge
Spekulatius Porridge

Zutaten für die karamellisierten Chili Orangen

Karamellisierte Chili-Orangen
Karamellisierte Chili-Orangen
  • 1 Orange
  • 1-2 getrocknete Chilischoten
  • 1 EL Ahornsirup
Spekulatius Porridge
Spekulatius Porridge

Zutaten für den Spekulatius Porridge mit Apfel und Rosinen

  • 75 g Haferflocken, Reisflocken, Amaranth oder Quinoa nach Wahl
  • 180-200 ml Milch, Mandelmilch, Hafermilch oder andere Nussmilch nach Wahl
  • 1 Apfel
  • eine Handvoll Rosinen oder Cranberries
  • 1-2 Datteln
  • eine Handvoll Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln
  • 1/2-1 TL Spekulatius Gewürz oder Lebkuchen Gewürz
  • 1 TL Ahornsirup oder Honig nach Geschmack

Zubereitung des Spekulatius Porridge mit Apfel und Rosinen

  1. Den Ofen auf 180 Grad C vorheizen.
  2. Orangen heiß abwaschen, trockenreiben und mit einer Reibe oder einem Zestenschneider abreiben oder abhobeln. Die eine Orange auf einem Teller in mundgerechte Stücke schneiden schneiden und den Saft für das Dressing auffangen. Die zweite Orange halbieren und auspressen und den Saft für das Dressing zur Seite stellen.
  3. Die Orangenstücke in einer Ofenform mit den getrockneten Chilis und dem Ahornsirup vermischen und bei 180 Grad 20-30 Minuten karamellisieren, bis die Orangen etwas eingetrocknet sind. Zwischendurch umrühren, damit die Orangen das Chiliaroma annehmen können. Anschließend abkühlen lassen
  4. In der Zwischenzeit die Haferflocken mit der Milch aufkochen und zu Porridge verrühren und nach Packungsanleitung köcheln lassen.
  5. Das Obst schälen und würfeln und zum Porridge geben, Rosinen und Gewürze dazugeben und einwirken lassen.
  6. Die karamelisierten Chili Orangen unterheben.
  7. Abschmecken und genießen.
Spekulatius Porridge mit Chili-Orangen, Apfel und Rosinen
Spekulatius Porridge mit Chili-Orangen, Apfel und Rosinen

Weitere Porridge Variationen

Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln

Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln und Rosinen

Dieses Bananen Brot mit Äpfeln, Erdmandeltrester und Rosinen ergibt ein saftiges Brot oder einen Kuchen und ist glutenfrei, vegan und zuckerfrei.

Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln

Dieses Bananen Brot ist als Idee für eine Resteverwertung für meinen Erdmandeltrester aus Erdmandelmilch entstanden. Außerdem hatte ich noch Leo-Bananen (überreife Bananen), die schon fast zu Panthern mutiert waren und Fallobst Äpfel, die nicht mehr so hübsch aussahen. Das Brot lässt sich aber auch mit jedem anderen Nussmehl oder Nussmilchtrester variieren.

Mit den frischen Äpfeln wird das Brot so saftig, dass es auch gut als saftiger Apfel-Bananen-Kuchen durchgehen kann. Oder, Ihr könnt auch saftige Muffins oder Teilchen daraus backen.

Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln

Bananenbrot stammt aus den USA, bzw. ursprünglich aus der kreolischen Küche. Es gibt inzwischen aber unzählige Variantionen. Auch ich habe bereits einige andere Bananenbrot Varianten ausprobiert:

Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln

Als Teigbasis dienen in dieser neuen Variante Erdmandeltrester, den ich von der Produktion meiner Erdmandelmilch übrig hatte, Haferflocken und Kastanienmehl. Das könnt Ihr aber auch durch jedes andere Nussmehl ersetzen.

Der Erdmandeltrester gibt dem Rezept einen leichtnussigen-süßlichen Touch und sorgt für die Extraportion Ballaststoffe, dazu viele wertvolle Proteine, Vitaminen und Mineralstoffen.

Für die zusätzliche Süße sorgen reife Bananen und Äpfel, sowie die Erdmandelmilch. Wem das immer noch nicht süß genug ist, der kann optional noch 1 EL Dattelsirup oder anderes Süßungsmittel hinzufügen.

Das Rezept für das Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln und Rosinen

Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln

Zutaten für dasErdmandel Bananen Brot mit Äpfeln und Rosinen

  • 50 g Erdmandeltrester, getrocknet oder frisch von der Erdmandelmilch, alternativ Erdmandelmehl oder mehr Haferflocken und Kastanienmehl oder anderes Nussmehl
  • 100 g Haferflocken, gemahlen
  • 50 g Kastanienmehl, oder anderes Nussmehl (z.B. Mandelmehl, Kokosmehl)
  • 50 g Rosinen oder gehackte Datteln
  • 2 Chia Eier (2 EL Chiasamen in 6-8 EL Wasser oder Aqua Faba einweichen)
  • 1-2 EL Leinsamen
  • 1 TL Weinstein Backpulver + 1 TL Natron (alternativ 2 TL Backpulver)
  • 1 EL Apfelessig
  • 2-3 sehr reife Bananen + ggf. 1 Banane als Dekoration
  • 1-2 Äpfel, gewürfelt, alternativ Birnen oder Quitten
  • ein Stück frischer Ingwer, geraspelt oder fein gehackt, alternativ kandierter Ingwer (ohne Zucker)
  • 1-2 EL Dattelsirup (optional), oder mehr Rosinen/Datteln, oder Ahornsirup/Honig, etc., je nach gewünschter Süße
  • 1 TL Zimt oder Spekulatius Gewürz, Lebkuchen-Gewürz, Ayurveda-Gewürz oder Chaat Masala
  • 1/2 TL Vanillepulver oder 1 TL Vanilleextrakt
  • eine Prise Salz
  • 100 ml Pflanzenmilch (z.B. Erdmandelmilch, oder Mandelmilch, Reismilch oder Kokosmilch)
  • 1 EL Kokosöl zum Einfetten der Backform
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln

Zubereitung des Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln und Rosinen

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Die Chia Samen in einem Glas mit dem Wasser versetzen und etwa 10 Minuten ruhen lassen, es sollte eine gelartige Masse entstehen.
  3. Die Haferflocken im Mixer oder einen Food Processor zu Mehl verarbeiten. Die Haferflocken mit Erdmandeltrester und Kastanienmehl vermischen. Falls der Trester noch frisch und feucht ist, dann diesen besser mit den feuchten Zutaten vermischen. Das Backpulver, Natron und die Gewürze zur Mehlmischung geben und gleichmäßig vermischen.
  4. Die Bananen schälen, in eine Schüssel geben und mit der Gabel gut zerdrücken.
  5. Die Äpfel schälen und würfeln.
  6. Den Ingwer schälen und fein hacken oder raspeln.
  7. Dann die reifen Bananen in einem Mixer mit dem Chiagel, dem Ingwer und den Rosinen, Datteln/Sirup, sowie dem Apfelessig gut vermischen. Die Apfelwürfel unterheben.
  8. Die Mehlmischung ebenfalls gut unterrühren und zum Schluß die Pflanzenmilch schrittweise einrühren und zu einer homogenen Teigmasse verarbeiten. Besser ihr macht das von Hand, damit die Äpfel stückig bleiben und nicht zu Brei werden.
  9. Eine feuerfeste Ofenform mit Kokosöl einfetten und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Für Muffins oder Teilchen, den Teig einfach in Muffin-Förmchen oder Tartlettes-Formen gießen.
  10. Die „Extra“-Banane schälen, in Längsstreifen schneiden und als Dekoration oben darauf legen, etwas eindrücken.
  11. Das Brot für etwa 35-40 Minuten bei 180°C im Ofen backen. Stäbchentest: Wenn das Holzstäbchen sauber bleibt, ist das Brot fertig. Klebt es, dann noch etwas weiterbacken lassen.
  12. Das Bananenbrot ist im Kühlschrank 3-4 Tage haltbar. Es lässt sich aber auch einfrieren.
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln
Erdmandel Bananen Brot mit Äpfeln

Variationen und Servierideen

  • Das Brot lässt sich für beliebige Nussmehle, Nussmilch-Trester und Nüsse variieren.
  • Statt der Äpfel könnt Ihr auch Birnen oder Quitten oder andere saftige Obstsorten nehmen, oder diese ganz weglassen. Dann wird das Brot etwas weniger saftig.
  • Ihr könnt auch noch Nüsse in das Brot mischen, z.B. Walnüsse, Pekannüsse, Paranüsse, Erdnüsse, Haselnüsse.
  • Statt der Deko-Banane könnt Ihr auch Nüsse dekorieren oder eine Glasur nehmen.
  • Das Bananen Brot pur genießen oder mit Kokosnussmus, Erdmandelmus oder anderem Nussmus.
  • Das Brot als Kuchen mit einem Bananen-Kokos-Butter Frosting oder mit Bananen-Kokos-Tahini Glasur servieren.
  • Das Brot als Muffins oder Törtchen mit jeweils einer Nuss, Rosinen, einer halben Dattel oder Choco Chips dekorieren.
Apfel Bananen Brot mit Bananen-Kokosmus
Apfel Bananen Brot mit Bananen-Kokosmus
Bananen Brot mit Erdmandelmus
Bananen Brot mit Erdmandelmus
Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen

Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfel und Haselnüssen

Der Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen ist der perfekte Wintersalat.

Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen
Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen

In diesem Salat mischen sich bittere und süße Aromen aus Grünkohl, Radicchio Salat mit karamellisierten Chili-Orangen, knackigen Äpfeln und gerösteten Haselnüssen.

Grünkohl Salat ist mein absoluter Lieblingssalat für den Winter. Vor allem die Kombination des würzigen Grünkohls mit Früchten und Nüssen schmeckt großartig:

Das Geheimnis eines schmackhaften Grünkohl Salates ist die Vorbehandlung mit einer kräftigen Massage. Dadurch werden die storrischen Grünkohlblätter etwas weicher und nehmen das Dressing besser an.

Den Grünkohl von den harten Strünken entfernen und dann mit einem EL Olivenöl und einer Prise Salz kräftig durchkneten.

Das Besondere an diesem Salat sind die karamellisierten Chili Orangen, die einen süß-scharfen Überaschungseffekt auf der Zunge bieten.

Das Rezept für den Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen

Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen
Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen

Zutaten für den Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen

  • 200 g Grünkohl 
  • eine Handvoll Radicchio
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Apfel
  • 30 g Haselnüsse (geröstet oder roh; ich nehme hierfür meine Dukkah Haselnüsse)
  • eine Handvoll Minze
Karamellisierte Chili-Orangen
Karamellisierte Chili-Orangen

Zutaten für die karamellisierten Chili Orangen

  • 1 Orange
  • 1-2 getrocknete Chilischoten
  • 1 EL Ahornsirup

Zutaten für das Orangen Balsamico Dressing

  • 3-4 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Orangensaft, frisch gepresst und Zesten
  • 2-3 EL Coconut Animos oder Balsamico Essig oder Apfelessig
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 1/2 TL Chili Flocken (Isot)
  • 1 Stück frischer Ingwer (optional)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen
Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen

Zubereitung des Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen

  1. Den Ofen auf 180 Grad C vorheizen.
  2. Orangen heiß abwaschen, trockenreiben und mit einer Reibe oder einem Zestenschneider abreiben oder abhobeln. Die eine Orange auf einem Teller in mundgerechte Stücke schneiden schneiden und den Saft für das Dressing auffangen. Die zweite Orange halbieren und auspressen und den Saft für das Dressing zur Seite stellen.
  3. Die Orangenstücke in einer Ofenform mit den getrockneten Chilis und dem Ahornsirup vermischen und bei 180 Grad 20-30 Minuten karamellisieren, bis die Orangen etwas eingetrocknet sind. Zwischendurch umrühren, damit die Orangen das Chiliaroma annehmen können. Anschließend abkühlen lassen
  4. In der Zwischenzeit den Grünkohl waschen, von den harten Strünken lösen und klein schneiden oder schreddern und in eine Schüssel geben. Mit etwas Olivenöl und Salz und Zitronensaft kräftig kneten.
  5. Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden oder fein hacken.
  6. Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote halbieren und entkernen und ebenfalls fein hacken.
  7. Für das Dressing den Orangensaft und den fein gehackten Knoblauch und Chili und mit den übrigen Zutaten in einer kleinen Schale verquirlen.
  8. Das Dressing zum Grünkohl geben und gut vermischen und etwas einziehen lassen.
  9. Apfel in feine Scheiben schneiden.
  10. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl rösten und abkühlen lassen.
  11. Den Salat mit den Orangen, dem Apfel und den Frühlingszwiebeln gut vermischen und Haselnüssen garniert servieren.
Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen
Grünkohl Salat mit Chili-Orangen, Äpfeln und Haselnüssen
Avocado Papaya Bananen Frühstück mit Cashew Kokos und frischen Datteln

Avocado Papaya Bananen Frühstück mit Cashew Kokos und frischen Datteln

Das leckerste Frühstück der Welt. Ich liebe die Kombination von Avocado und Papaya. Zusammen mit Banane, Apfel,  Nüssen und getrockneten Früchten ergeben sie immer wieder eine leckere Frühstücks Müsli Kombination.

Avocado Papaya Banane mit Cahew Kokos und frische Datteln
Avocado Papaya Banane mit Cahew Kokos und frische Datteln

Ich habe diese Woche bei Netto frische Datteln entdeckt und konnte absolut nicht daran vorbeigehen.

Frische Datteln
Frische Datteln

 

frische Datteln
frische Datteln

Zusammen mit gerösteten Kokosflakes und Cashew machen sie aus dem Frucht-Nuss-Müsli ein megamäßig leckeres Frühstück.

Zutaten: für ca. 2 Portionen

  • 1 Avocado
  • 1 Papaya
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 4 frische Datteln
  • Eine Handvoll Cashews
  • eine Handvoll Kokosflakes, geröstet
  • Kokosmilch, oder Reismilch

Optional: weitere Variationen

  • 1-2 EL Erdmandel Pulver
  • Flohsamenschalen oder Chia Samen
  • Cranberries oder Rosinen

Zubereitung:

Obst schälen und würfeln, Nüsse darübergeben und mit Kokosmilch vermischen, etwas ziehen lassen, damit sich die Süße der Datteln entfalten kann. Und genießen!

Avocado Papaya Bananen Frühstück mit Cashew Kokos und frischen Datteln
Avocado Papaya Bananen Frühstück mit Cashew Kokos und frischen Datteln

Fertig, Lecker!

Hirse Frühstück mit Früchten

Warmes Hirsefrühstück mit Gewürzhirse Früchten und Cashew

Von meinem Gewürzhirse Gericht mit Wirsing hatte ich noch etwas Gewürzhirse übrig. Diese habe ich mir dann am nächsten Tag als leckeres Früchstück zubereitet:

Hirse Frühstück mit Früchten
Hirse Frühstück mit Früchten

Zitaten: für ca 2 Portionen

  • ca. 100 g Gewürzhirse
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Avocado
  • Eine Handvoll Rosinen und Datteln
  • eine Handvoll Cashewkerne
  • 1 Tasse Reismilch

Zubereitung:

Früchte kleinschneiden. Die Hirse kurz in einem Topf oder in der Microwelle anwärmen.

Die Reismilch ebenfalls anwärmen.

Das Obst mit der Hirse vermischen und mit der warmen Reismilch übergießen.

Rosinen und Cashewkerne dazugeben und genießen.

Diese Kombination lässt sich natürlich beliebig kombinieren, mit verschiedenen Früchten und Nüssen, z.B. Frische oder getrocknete Feigen, Erdmandeln oder Mandeln oder Mandelmus – ganz nach Geschmack und Belieben. Probiert es aus.