Pita Brot mit Za’atar Öl

Arabisches Pita Brot mit Za’atar, glutenfrei

Diese glutenfreien Pita Brot Fladen mit Za’atar Öl sind fluffig, locker und luftig und bestehen nur aus wenigen Zutaten. Der Teig lässt sich gut vorbereiten und in der Pfanne oder im Ofen ausbacken.

Pita Brot mit Za’atar Öl
Pita Brot mit Za’atar Öl

Für mein Silvester Mezze Buffet unter dem Motto: “Köstlichkeiten aus 1001 Nacht” brauchte ich noch ein arabisches Pita Brot, oder besser gesagt, mehrere. Mein Mann hatte auf den letzen Partys mit einem türkischen Fladenbrot brilliert. Jetzt wollte ich es auch nochmal versuchen, obwohl ich keine gute Bäckerin bin und vor allem mit Hefe auf dem Kriegsfuß stehe.

Diese Rezeptur stammt von Michaela Vais alias Elavegan. Ich habe die Rezeptur und Zubereitung allerdings leicht verändert und angepasst.

Teig und Machart ähnelt meinem Naan Brot.

Das Rezept für das Pita Brot mit Za’atar

Zutaten für das glutenfreie Pita Brot

(ergibt ca. 8 kleine Brote)

  • 300 g weißes Reismehl
  • 1 große, gekochte Kartoffel (optional, ansonsten mehr Stärkemehl)
  • 80-150 g Tapiokamehl oder Maisstärke
  • 300 ml warmes Wasser
  • 25 g frische Hefe oder 2 TL Trockenhefe
  • 1 1/2 TL Honig oder Ahornsirup
  • 3 TL Flohsamenschalenpulver
  • 1/2-1 TL Salz
  • 2-3 EL Olivenöl zum Ausbacken in der Pfanne, alternativ für den Ofen mit den den Teig einarbeiten
  • 2-3 EL Za’atar Öl zum Bestreichen

Anleitung für das Pita Brot

  1. Zunächst die Hefemischung herstellen: Dafür Hefe und Sirup in lauwarmem Wasser auflösen und mit einem Plastiklöffel umrühren. Ca. 5 Minuten stehen lassen, bis die Hefemischung anfängt, ein wenig schaumig zu werden. Dann ist die Hefe noch aktiv und kann weiterverarbeitet werden.
  2. In der Zwischenzeit das Reismehl, Tapiokamehl, Flohsamenschalenpulver und Salz in eine große Rührschüssel geben und gut vermischen. Die Hefemischung und das Öl hinzufügen, dann mit einem Teiglöffel umrühren.
  3. Den Teig mit den Händen kurz durchkneten und zu einer Teigkugel formen. Die Teigkugel dann zurück in die Schüssel legen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und vorzugsweise an einem warmen Ort (idealerweise bei 40°-50°C) für etwa 45-60 Minuten ruhen lassen. Nach dieser Zeit sollte der Teig schön aufgegangen sein.
  4. Anschließend die Pita Brote formen: Den Teig in 5 gleiche Stücke aufteilen und diese zu Kugeln formen. Abdecken und nochmal ca. 10-15 Minuten ruhen lassen.
  5. Tipp: Wenn Du den Teig vorbereiten möchtest, kannst du Ihn jetzt auch für 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren und später zubereiten.
  6. Zum Ausbacken der Pita Brote, jede Teigkugel einzeln mit einer bemehlten Teigrolle zu einem etwa 0.6 cm dicken Teig kreisförmig ausrollen.
  7. Für die Zubereitung im Ofen, die Pita Brot Fladen mit etwas Olivenöl Sesam und Schwarzkümmel bestreuen und bei 180 Grad C ca. 10-15 Minuten backen.
  8. Für die Zubereitung in der Pfanne, eine Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze einige Minuten erhitzen. Ein Pita Brot in die Pfanne geben und etwa eine Minute lang erhitzen. Nach einer Weile beginnen sich an der Oberfläche Blasen zu bilden. Das Pita Brot umdrehen und ein paar Minuten auf der anderen Seite ausbacken. Nach erneutem Wenden sollte sich das Fladenbrot schließlich aufblähen und eine große Tasche bilden. Das fertige Brot aus der Pfanne nehmen und mit einem sauberen Küchentuch bedecken. Anschließend diesen Schritt mit den anderen Pita Brot Fladen wiederholen.
Pita Brot mit Za’atar Öl
Pita Brot mit Za’atar Öl
0 0 votes
Article Rating
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Arabisches Pita Brot
Verfasser
Veröffentlicht auf
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit

Published by

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments