Veganer Shepherd's Pie

Veganer Shepherd’s Pie mit Linsen (Hirtenauflauf)

Der Shepherd’s Pie ist ein Auflauf aus der englischen Küche. Diese vegane Version des Hirtenauflaufs besteht aus Linsen, Zwiebeln und Kartoffelpüree.

Veganer Shepherd's Pie aus Linsen
Veganer Shepherd’s Pie aus Linsen

Der englische Shepherd’s Pie wird natürlich mit Lammfleisch Hack und Schafsmilch bzw. -Käse zubereitet. In dieser veganen Version geben Linsen die Konsistenz des Hacks. Sie werden mit vielen Zwiebeln und Knoblauch angeschmort und mit Gemüsebrühe, Kräutern und Gewürzen gekocht. Du kannst dieses Gericht aber auch mit fertig vorgekochten Linsen zubereiten. Die Linsen werden außerdem mit Rotwein, Balsamico Essig, Soja Sauce und Tahin aromatisiert.

Shepherd's Pie Linsenfüllung
Shepherd’s Pie Linsenfüllung

Das Topping besteht aus einem Kartoffelpüree verfeinert mit veganer Butter und Pflanzenmilch. Dafür passen mehlige Kartoffeln genauso wie Süßkartoffel. Optional könnt ihr auch eine Mischung aus Kartoffeln und Blumenkohl nehmen.

Shepherd's Pie Kartoffelpüree Topping
Shepherd’s Pie Kartoffelpüree Topping

Die fertigen Linsen werden in eine Auflaufform gefüllt und mit dem Kartoffelpüree Topping bedeckt. Anschließend kommt das ganze in den Ofen und wird bei 180 Grad C ca. 20 Minuten überbacken.

Veganer Shepherd's Pie
Veganer Shepherd’s Pie

Das Rezept für den veganen Shepherd’s Pie aus Linsen

Veganer Shepherd's Pie aus Linsen
Veganer Shepherd’s Pie aus Linsen

Zutaten für dIe Linsen Füllung

  • 300 g braune Linsen
  • 300-900 ml Gemüsebrühe oder Miso-Brühe
  • 3 weiße oder rote Zwiebeln
  • 6-8 Knoblauchzehen (oder weniger, wenn Ihr keine Knoblauch Fans seid)
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL frischer Thymian, fein gehackt
  • 2 EL frischer Rosmarin, feine gehackt
  • 1 EL frischer Majoran oder Oregano oder beides
  • 1,5 TL Paprika Pulver, edelsüß
  • 1 TL Cumin, gemahlen
  • 1/2 TL Isot oder Chili Flocken
  • 3 EL Tomaten Mark
  • 120 ml trockener Rotwein (z.B. Pinot Noir oder Malbeck)
  • 2 EL Tahini Sesammus
  • 1 EL Tamari Soja Sauce
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 2 TL Worcestershire Sauce (optional)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack

Zutaten für das Kartoffelpüree Topping

  • 600g mehlige Kartoffeln oder SüßKartoffeln
  • 500 g Blumenkohl, in feine Röschen zerteilt
  • 2-3 EL Kokosöl, geschmolzen oder Ghee oder andere vegane Butter
  • 120 ml Mandelmilch
  • 1-2 TL Shiro Paste (optional) oder Hefeflocken
  • 1/2-1 TL Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
  • 1-2 Rosmarin oder Thymian Zweige
  • Fleur de Sel oder andere grobe Salzflocken für die Deko

Anleitung für den Hirtenauflauf aus Linsen

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Die Kartoffeln mit oder ohne Schale weich kochen.
  3. In der Zwischenzeit in der einer tiefen Pfanne mit Öl erhitzen und die Zwiebeln darin kurz anbraten und glasig schmoren. Mit Rotwein ablöschen und die Linsen und das Tomatenmark dazugeben und mit der Gemüsebrühe, den Kräutern und Gewürzen auf kleiner Flamme gar, aber noch bissfest köcheln.
  4. In der Zwischenzeit das Kartoffelpüree zubereiten. Die Kartoffeln abgießen und ggf. pellen und noch heiß mit einem Kartoffelstampfer oder einem Pürierstab zerstampfen. Milch und Gewürze dazugeben und zu einem cremigen Püree verarbeiten. Das Püree zur Seite stellen.
  5. Wenn die Linsen gar sind, die Füllung mit Tamari Soja Sauce, Balsamico Essig, Tahin Sesammus und Worchester Sauce (optional), sowie mit Pfeffer und Salz nach Geschmack abschmecken.
  6. Die Linsen-Füllung in eine feuerfeste Ofenform geben und glattstreichen. Anschließend das Püree darüber geben und ebenfalls glattstreichen. Mit ein paar Zweigen Rosmarin, Thymian und Salbei bedecken und mit etwas Olivenöl und Paprika oder Chili Flocken bestreuen.
  7. Den Hirtenauflauf im Ofen bei 180 Grad C ca. 20-30 Minuten überbacken.
Veganer Shepherd's Pie
Veganer Shepherd’s Pie

0 0 votes
Article Rating
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Veganer Shepherd's Pie aus Linsen und Kartoffelpüree
Verfasser
Veröffentlicht auf
Zubereitungszeit
Kochzeit

Published by

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments