Erdnuss Erdmandel Shortbread

Erdnuss Erdmandel Shortbread

Das Erdnuss Erdmandel Shortbread ist ein zart schmelzendes Mürbegebäck, dabei vegan, glutenfrei und zuckerfrei mit einem absolut feinen Aroma.

Erdnuss Erdmandel Shortbread
Erdnuss Erdmandel Shortbread

Ich liebe Shortbread. Die leckeren Keksriegel sind eine Spezialität aus Großbrittanien, traditionell aus Weizenmehl, Butter und Zucker. Meine Version ist vegan, glutenfrei und kommt ohne zugesetzten Zucker aus. Eine ähnliche Shortbread Version habe ich bereits aus Kastanienmehl und Erdmandeln ausprobiert und war so begeistert, dass ich gleich weitere Varianten testen musste:

Das Shortbread ist super einfach und schnell gemacht und besteht nur aus 4 Zutaten:

  • Erdnussmehl
  • Erdnussbutter
  • Erdmandelmehl und
  • Kokosöl

Dazu Vanille und Salz zum Aromatisieren.

Dieses Shortbread kommt komplett ohne zugesetzten Zucker aus, denn vor allem das Erdmandelmehl geben schon eine ausreichende Süße. Wer es dennoch süßer mag, gibt einfach noch ein bisschen Honig oder Ahornsirup dazu.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Erdnussmehl und Erdmandelmehl und das Salz mischen. Dann mit der Erdnussbutter und dem geschmolzenen Kokosöl vermischen und mit der Vanille aromatisieren.

Den Teig in eine flache Kuchenform ausstreichen und festdrücken. Im Ofen bei 180 Grad C ca. 15-20 Minuten backen. Das Shortbread aus dem Ofen holen und mit einem Messer einritzen, damit es sich später schneiden lässt, ohne zu zerbrechen.

Das Shortbread schmeckt auch roh, wenn man es einfach nur im Kühlschrank aushärten lässt, aber der Backvorgang macht es mürbe und zartschmelzend. Nach dem Backvorgang im Kühlschrank aushärten lassen und dort aufbewahren. Bei Raumtemperatur genießen, aber nicht zu warm werden lassen, weil es dann zerbröselt.

Der Teig ist auch super als Mürbeteig-Basis für Kuchen oder Tarte geeignet.

Das Rezept für das Erdnuss Erdmandel Shortbread

Erdnuss Erdmandel Shortbread
Erdnuss Erdmandel Shortbread

Zutaten für das Erdnuss Erdmandel Shortbread

  • 100 g Erdnussmehl
  • 60 g Erdnussbutter
  • 100 g Erdmandelmehl
  • 1-2 TL Flohsamenschalenmehl
  • 100 g Kokosnussöl, geschmolzen
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • eine gute Prise Salz
  • eine Handvoll Erdnüsse für die Deko

Anleitung für das Erdnuss Erdmandel Shortbread

  1. Erdmandelmehl, Erdnussmehl, Flohsamenschalenmehl und Salz in einer Schüssel vermischen.
  2. Die Erdnussbutter und das geschmolzene Kokosöl dazugeben und alles zusammen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und mit einem Spartel glattstreichen.
  4. Den Teig mit den Erdnüssen dekorieren.
  5. Im Ofen bei 180 Grad C ca. 20-25 Minuten backen.
  6. Das Shortbread aus dem Ofen holen und auf einem Gitterrost etwas auskühlen lassen. Anschließend in Riegel schneiden und im Kühlschrank aushärten lassen.
Erdnuss Erdmandel Shortbread
Erdnuss Erdmandel Shortbread
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Erdnuss Erdmandel Shortbread
Verfasser
Veröffentlicht auf
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit

Published by

4 thoughts on “Erdnuss Erdmandel Shortbread

    1. Vielen Dank für den Hinweis, liebe Regina, habe ich korrigiert.
      Da ich immer sehr schnell und meist zwischen Tür und Angel schreibe, wimmelt mein Blog wahrscheinlich von Flüchtigkeitsfehlern. Sorry!
      LG Melli

  1. Liebe Melli, tolles Rezept! Ich habe leider einige Allergien und Intoleranzen und kann somit keine Erdnüsse essen, die Erdmandeln gehen. Womit könnte ich das Erdnussmehl ersetzen? Kokosmehl? Aber dieses saugt mehr Wasser auf, wenn ich mich richtig erinnere. Vielleicht hast du einen Tipp 🙂
    Ich würde sonst auch Erdmandelmus nehmen (dein Rezept mache ich heute). Viele Grüße!

    1. Liebe Scarlette,
      vielen Dank für dein tolles Feedback.
      Wenn Du gegen Erdnüsse allergisch bist, dann probiere mein Kastanien Erdmandel Shortbread Kastanien Erdmandel Shortbread oder nimm jedes andere Nussmehl und Mus, z.b. Mandeln, Sesam, Sonnenblumenkerne, Walnüsse. Das Rezept ist sehr variabel.
      LG Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert