Taboulé - Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten

Taboulé – Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten

Taboulé ist ein Salat aus der arabischen Küche. Er besteht aus Weizenschrot (Bulgur oder Couscous) mit Tomaten, Petersilie und Minze und ist klassischer Bestandteil der Mezze Vorspeise.

Taboulé - Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten
Taboulé – Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten

Der klassische Taboulé Salat (auch Tabouleh oder Tabbouleh) besteht aus glatter Petersilie und Couscous (oder feinem Bulgur) sowie aus gewürfelten Tomaten, Frühlingszwiebeln (oder Schalotten) und frischer Minze mit einem Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Pfeffer und Salz.

Ursprünglich stammt der Taboulé Salat aus dem Libanon, ist aber im gesamten arabischen Raum und im Nahen und Mittleren Osten verbreitet, bis in den Mittelmeerraum verbreitet.

Wie bei allen traditionellen klassischen Gerichten, gibt es auch Taboulé je nach Region in unzähligen Variationen. Die klassische libanesische Variante ist eigentlich ein Petersilien Salat mit Tomaten und Weizenschrot (Bulgur). Die nordafrikanische Form kennt ihn den Couscous Salat (auch wahlweise aus Hirse) mit Gurke, Rosinen, Kichererbsen und Granatapfelkernen und Harissa. In der Türkei kennt man den Bulgursalat als Kisir, mit scharfem Paprika- und Tomatenmark, Limettensaft und Frühlingszwiebeln.

Taboulé - Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten
Taboulé – Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten

Bulgur und Couscous sind Grundzutaten der orientalischen Küche und die Sättigungsbasis für viele mediterrane und orientalische Gerichte. Die Zubereitung ist einfach und schnell: Bulgur und Couscous werden mit der 1,5 fachen Menge Wasser erhitzt oder mit heißem Wasser überbrüht und müssen etwa 5 bis 10 Minuten quellen.

Beide Erzeugnisse stammen aus Hartweizen. Sie unterscheiden sich im Aroma und in der Herstellung. Bulgur schmeckt kräftiger und nussiger, Couscous hat eine höheren Wassergehalt und ist dadurch etwas milder. Für Bulgur werden Hartweizenkörner gedämpft, dann getrocknet und nach Verwendungszweck grob oder fein geschnitten, geschält und poliert. Bei Couscous handelt es sich um Hartweizengrieß, der in einem mehrstufigen Verfahren befeuchtet, zu Kügelchen gerollt, gekocht und getrocknet wird.

Beim Bulgur werden durch das Dämpfen etwa 80% der Mineralien und Vitamine erhalten und im Inneren des Korns eingeschlossen. Bulgur ist dadurch etwas nährstoffreicher und gesünder als der Couscous.

Taboulé Variationen

Ich habe Taboulé schon in vielen verschiedenen Variationen zubereitet, auch unorthodox aus Buchweizen, Hanfsamen, Hirse oder Blumenkohl:

Hier ist das Rezept für die klassische Variante aus Bulgur, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Petersilie und Minze. Bei mir zusätzlich noch mit Gurke und Paprika und Rosinen und noch ein paar weiteren Gewürzen (ich kann nicht anders ;-).

Das Rezept für den klassischen Taboulé Bulgur-Salat mit Tomaten, Petersilie und Minze

Taboulé - Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten
Taboulé – Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten

Zutaten für den klassischen Taboulé Salat aus Bulgur, Tomaten, Petersilie und Minze

  • 200 g feinen Bulgur (oder Couscous)
  • 350 ml heißes Wasser 
  • 250 g Cherry Tomaten
  • Optional: 1 kleine Gurke und / oder Paprika
  • 2-3 Frühlingszwiebeln oder Schalotten
  • 1 Bund Glattpetersilie
  • 1/4 Bund Minze
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
  • optional: 1 Handvoll Rosinen
  • optional: 1 TL Cumin, Paprika Flocken, Cig Koefte, Harissa

Zubereitung des Taboulé Salat aus Bulgur, Tomaten, Minze und Petersilie

  1. Den mit kochendem Wasser übergießen und mit 1 EL Olivenöl und Zitronensaft und etwas Salz ca. 15-60 Minuten Quellen lassen, je nach Sorte auch etwas länger, bis der Couscous alles Wasser aufgesogen hat und weich, aber noch bissfest ist.
  2. In der Zwischenzeit die Petersilie und Minze hacken, die Tomaten und Gurke/Paprika klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden oder fein hacken.
  3. Petersilie, Minze, Tomate, Gurke, Frühlingszwiebeln zum Couscous geben und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen und abschmecken.
  4. Der Salat soll locker sein, aber nicht auseinander fallen, so dass man ihn noch mit der Gabel essen kann. Eventuell noch etwas Olivenöl und Zitronensaft dazugeben, bis er die richtige Konsistenz hat.

Taboulé wird traditionell als Vorspeise (Mezze) oder als Zwischenmahlzeit oder als Beilage serviert, kann auch als Hauptspeise dienen. Traditionell wird der Bulgur-Salat auf Salatblättern, mit Fladenbrot oder pur gegessen.

Taboulé - Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten
Taboulé – Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten
0 Shares
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Taboulé - Bulgur-Salat mit Petersilie und Tomaten
Verfasser
Veröffentlicht auf
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei