Löwenzahnsalat mit Linsen und Grapefruit

Löwenzahnsalat
Löwenzahnsalat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Linsen
Linsen

 

 

Definitiv mein neuer Lieblingssalat. Dafür kann man normalen Löwenzahn aus dem Garten nehmen, oder aber Löwenzahn-Salat Gemüse aus dem (türkischen) Supermarkt oder frisch vom Markt. Für den Salat nimmt man in diesem Fall nur die oberen Blätter. Die Stängel kann man gut zu Löwenzahn-Gemüse weiterverarbeiten.

Löwenzahnsalat mit Linsen und Grapefruit

Man nehme (für 4 Personen):

  • ca. 300 gr. Löwenzahn
  • 250 gr. Linsen (Belugalinsen oder Puy-Linsen)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • 1-2 EL frisch gepressten Zitronensaft
  • 1 Grapefruit, filetiert
  • Kristallsalz und frischen Pfeffer aus der Mühle

Dressing:

  • 2 EL Kapern
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Himbeeressig
  • Kristallsalz und frischen Pfeffer aus der Mühle

Die Linsen waschen. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch darin anbraten. Die Linsen hinzufügen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Das Lorbeerblatt dazugeben und nach Packungsanweisung bissfest köcheln. Das Lorbeerblatt entfernen und die Petersilie und die Zitronenschale dazu geben. Mit Salz und Pfeffer, sowie etwas Zitronensaft abschmecken.

Für das Dressing die Kapern in Olivenöl und Essig pürrieren, mit Salz und Pfeffer und etwas Zitronenschale abschmecken.

Die warmen Linsen mit 2/3 des Dressings mischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Grapefruit filetieren, Löwenzahnblätter waschen und zu den Linsen geben, mit dem Rest des Dressings vermischen und mit den Grapefruitfilets anrichten. Fertig, Lecker!

 

Wildkräutersalat mit Radicchio, Kidneybohnen und Mais

Wildkräutersalat mit Radicchio, Paprika, Kidneybohnen und Mais

Wildkräutersalat mit Radicchio, Kidneybohnen und Mais
Wildkräutersalat mit Radicchio, Kidneybohnen und Mais

Wildkräutersalat mit Radicchio, Paprika, Kidneybohnen und Mais

Man nehme (für 4 Personen):

  • 1 kl. Radicchio
  • ca. 200 gr. Wildkräuter (ich habe dafür die derzeit in meinem Garten sprießenden Unkräuter mundgerecht vernichtet: Löwenzahn, Vogelmiere, Frühlings-Hungerblume und Wiesenschaumkraut – lecker!)
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 rote Paprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Essig
  • Fleur de Sel
  • Schwarzer Pfeffer

Fertig! Lecker!

Brokkoli Süßkartoffel Curry mit Sesam-Tofu und Kokosmilch

Brokkoli Süßkartoffel Curry mit Sesam-Tofu und Kokosmilch

Brokkoli Süßkartoffel Curry mit Sesam-Tofu und Kokosmilch
Brokkoli Süßkartoffel Curry mit Sesam-Tofu und Kokosmilch

Brokkoli Süßkartoffel Curry mit Sesam-Tofu und Kokosmilch

Man nehme (für 4 Personen):

  • 500 Gr. Brokkoli
  • 3 Süßkartoffel
  • 250 Gr. Tofu
  • 3 EL Sesam
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • Zitronengras, ersatzweise abgeriebene Zitronenschale
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL grüne Currypaste
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Sojasoße

Brokkoli in kleine Röschen zerpflücken, Süßkartoffel in kleine Würfel schneiden. Tofu in kleine Würfel schneiden und mit Sojasoße marinieren. he Zwiebel, Knoblauch, Chili und Ingwer kleinschneiden und in Kokosöl glasig dünsten, Curry dazugeben. Brokkoli und Süßkartoffeln dazugeben mit Kokosmilch und Wasser oder Brühe ablöschen und bissest dünsten. In der Zwischenzeit den Tofu in einer kleinen Pfanne knusprig braten, mit Sesam bestreuen und beiseite stellen. Das Gemüse mit Limettensaft abschmecken. Dazu Basmatireis servieren. Fertig, Lecker!

Basenmüsli mit Banane, Mango, Papaya, Orange, Cranberies und Erdmandel Flocken

Basenmüsli exotisch

Basenmüsli mit Banane, Mango, Papaya, Orange, Cranberies und Erdnussmandel Flocken
Basenmüsli mit Banane, Mango, Papaya, Orange, Cranberries und Erdmandel Flocken

Basenmüsli mit Banane, Mango, Papaya, Orangen, Ananas, Cranberries und Erdmandeln

Man nehme:

  • 1/4 Mango
  • 1/4 Papaya
  • 1 kl. Banane
  • 1 Orange
  • 1 Scheibe Ananas
  • Erdmandelflocken (Chufas Nüssli)
  • 1 Handvoll Cranberries
  • 1 TL geriebener frischer Ingwer
  • Reismilch oder Sojamilch

Obst in kleine Stücke schneiden, Cranberries, Erdmandeln und Ingwer darüberstreuen und mit der Reis- oder Sojamilch vermischen. Fertig, Lecker!

Blumenkohl, Spinat, Kichererbsen mit Tahine

Blumenkohl mit Spinat, Kichererbsen und Tahine

Blumenkohl, Spinat, Kichererbsen mit Tahine
Blumenkohl, Spinat, Kichererbsen mit Tahine

Blumenkohl mit Spinat, Kichererbsen und Tahine

Man nehme:

  • 1 kl. Blumenkohl
  • 250 gr. Spinat
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL falscher Safran
  • 1/2 TL Chilliflocken
  • 1/2 TL Muskatnusblüte
  • 2 EL Ölivenöl
  • Frische Minze, Blattpetersilieoder Koriander

Dressing:

  • 100 gr. Tahine
  • 5-6 EL Wasser
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • etwas frischen Pfeffer

Den Blumenkohl in kleine Röschen zerpflücken. In einer Pfanne Zwiebeln, Knoblauch und den Kreuzkümmel glasig schwitzen. Den Blumenkohl hinzufügen und ca. 8 Min. braun dünsten, die Kichererbsen und den Spinat dazugeben, mit den Gewürzen abschmecken und bissfest weiterdünsten. Mit dem Dressing vermischen und servieren. Frische Minze oder frischen Koriander überstreuen. Fertig, Lecker!

Asiatischer Feldsalat mit Mango, Paprika und Erdnüsse

Asiatischer Feldsalat mit Mango, Paprika und Erdnüssen

Asiatischer Feldsalat mit Mango, Paprika und Erdnüsse
Asiatischer Feldsalat mit Mango, Paprika und Erdnüsse

Asiatischer Feldsalat mit Mango, Paprika und Erdnüssen

Man nehme:

  • 200 gr. Feldsalat
  • 1/2 Mango
  • 2 Paprika
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 TL geriebener Ingwer (frisch)
  • 1 Handvoll gehackte Erdnüsse

Dressing:

  • 3 EL Erdnuss-Öl
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Soja Soße
  • 1 Msp. Cayenne-Pfeffer

Mango, Paprika und Frühlingszwiebeln kleinschneiden und unter den Feldsalat mischen, Ingwer darüber geben und durchmischen mit dem Dressing mischen und mit den Erdnüssen dekorieren, Fertig, Lecker!

Fastentagebuch, Tag 7

Tag 7: Papaya Avocado Müsli, Radicchio-Feldsalat mit Papaya und Frühlingszwiebeln, Aubergienenhälften gefüllt mit Couscous, Süßkartoffeln, Datteln und Mandeln

 

Morgens: Start mit einem Glas Master Cleanser (frisch gepresster Zitronensaft mit Ahornsirup und Cayenne-Pfeffer) Kräutertee

Papaya-Avocado Müsli:

  • 1 kleine Banane
  • 1/2  frische Papaya
  • 1/2  frische Avocado
  • 1 eingeweichte Feige
  • 1 eingeweichte Dattel
  • 2  TL Moringa oder Brennesselblattpulver oder anderes Grünüflanzenpulver
  • 1 EL Cranberries
  • 1 EL Chufas – Flocken
  • 1 Msp Zimt
  • 1 TL Carobpulver oder Sirup
  • Soja- oder Kokosmilch

Banane, Avocado und Papaya kleinschneiden,  die eingeweichten Trockenfrüchte kleinschneiden, das Einweichwasser mit dem Pflanzenpulver, Zimt und Carobsirup und der Sojamilch pürieren und über das Obst geben. Die Chufas darüberstreuen – umrühren, fertig! Lecker!  

Mittags: Quinoa-Salat mit Frühlingsgemüse und Krokusblüten und Gänseblümchen

  • 100 gr. Quinoa
  • 2 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 El Olivenöl
  • 2 El Zitronensaft
  • etwas Zitronenschale
  • 1/4 TL Paprika
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • Frische Kräuter: Thymian, Basilikum, Majoran
  • Kristallsalz und Pfeffer
  • ein paar Krokusblüten und Gänseblümchen, ersatzweise andere Blüten – je nach Jahreszeit

Nachmittags: Viel trinken: Master Cleanser, verdünnte Obst- und Gemüsesäfte, Gemüsebrühe, Wasser und Kräutertee (insgesamt ca. 2 Liter) Tipps zum Trinken

Abends: (für 2 Personen) Kartoffelsuppe mit Kichererbsen und Möhren

Kartoffel Suppe mit Erbsen und Möhren
Kartoffel Suppe mit Erbsen und Möhren
  • 4 große Kartoffeln
  • 450 gr Kichererbsen aus der Dose
  • 1 große Möhre
  • 1 Stück Petersilienwurzel
  • 1 große rote Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 ml Gemüsebrühe 
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Korriander
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 1/4 TL Senf
  • 1/4 TL Bockshornkleesamen
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kristallsalz und frischen Pfeffer zum Abschmecken
  • 1/2 frisch gepresste Zitrone
  • etwas Zitronenschale

Zwiebeln und Knoblauch, Petersilienwurzel kleinschneiden und in einer Pfanne glasig dünsten, Kartoffeln kleinschneiden und dazugeben kurz anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Gewürze hinzufügen und 15-20 Minuten garen, Das Lorbeerblatt rausnehmen, pürieren, die  Kichererbsen dazugeben und noch 5 Minuten ziehen lassen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig, Lecker!

Süßkartoffel Kichererbsen Suppe mit Zitronengras und Cashewkernen

Süßkartoffel-Kichererbsen Suppe mit Zitronengras und Cashewkernen

Süßkartoffel Kichererbsen Suppe mit Zitronengras und Cashewkernen
Süßkartoffel Kichererbsen Suppe mit Zitronengras und Cashewkernen

Süßkartoffel-Kichererbsen Suppe mit Zitronengras und Cashewkernen

Man nehme:

  • 3 Süßkartoffeln
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 rote chilischote
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Cumin
  • 1 Stange Zitronengras
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Muskatblüte
  • etwas Zitronenschale
  • 200 ml Kokosmilch
  • Kokosöl
  • 1 Handvoll Cashewnüsse, geröstet
  • frischer Koriander
  • Limettensaft
  • 1 ltr. Gemüsebrühe

Zwiebel, Knoblauch, Chili und Ingwer klein schneiden und in Kokosöl glasig dünsten. Lorbeerblätter und Zitronengras dazugeben und mitdünsten. Möhre und Süßkartoffeln schälen und würfeln, Lauch kleinschneiden und zu der Zwiebelmischung kurz anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen. Kichererbsen, Gewürze und Kokosmilch dazugeben und bissfest garen. Mit Limettensaft, Pfeffer und Salz abschmecken, in Schälchen füllen und mit gerösteten Cashewkernen und frischem Koriander dekorieren.

Fertig, Lecker!

Fastentagebuch, Tag 6

Tag 6:

Rote Bete Salat mit Avocado und Sesam Senf-Dressing, Radicchio-Feldsalat mit Papaya und Frühlingszwiebeln, Aubergienenhälften gefüllt mit Couscous, Süßkartoffeln, Datteln und Mandeln

Morgens:

Start mit einem Glas Master Cleanser (frisch gepresster Zitronensaft mit Ahornsirup und Cayenne-Pfeffer)

Kräutertee

Rote Beete Salat mit Avocado und Sesam Senf-Dressing:

  • 2 Rote Bete, vorgekocht oder aus dem Glas
  • 1 Avocado
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • etwas Zitronenschale
  • 1 TL Senf
  • 1 EL gerösteten Sesam
  • 1 EL Schwarzer Sesam

Rote Bete und Avocado kleinschneiden. Olivenöl, Zitronensaft, Senf und Sesam, Zitronenschale zu einem Dressing verrühren und mit dem Gemüse vermischen, fertig, lecker!

Mittags:

Feldsalat mit Ruccola, Papaya, Krokusbüten und Basilikum

  • 150 Gr Feldsalat
  • 1 kleiner Ruccola
  • ein paar Strünke frischen Basilikum
  • 1/4 Papaya (Rest von gestern)
  • 3 El Olivenöl
  • 2 El Holunderessig, ersatzweise Himbeeressig
  • Salz und Pfeffer
  • ein paar Krokusblüten (die wachsen jetzt in meinem Vorgarten, ersatzweise andere Blüten)

Nachmittags:

Smoothie mit Karottensaft, Zucchini und Papaya

  • 1 Zucchini
  • 200ml Karottensaft
  • 1/2 Papaya ( den Rest vom Müsli)
  • 2 cm Ingwer (damit der Ingwer nicht faserig wird, presse ich ihn durch eine Knoblauchpresse)
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Spritzer Kürbisöl (durch das Öl kann der Körper das Vitamin A aus den Karotten besser aufnehmen)
  • eine Handvoll frische Brennnesseln oder ersatzweise1 TL Brennesselblatt Pulver

Alles Mixen, Fertig, Lecker !

Viel trinken: Master Cleanser, verdünnte Obst- und Gemüsesäfte, Gemüsebrühe, Wasser und Kräutertee (insgesamt ca. 2 Liter)

Tipps zum Trinken

Abends: (für 2 Personen)

Gefüllte Auberginen mit Couscous, Süßkartoffeln, Dattel und Mandeln

  • 2 mittelgroße  Auberginen
  • 1 rote Zwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Süßkartoffel
  • 50 Gr Datteln
  • 25 Gr. gestiftete Mandeln
  • – 75 Gr. Couscous
  • Olivenöl
  • Chiliflocken
  • Safranfäden
  • 1 TL Couscous-Gewürz, ersatzweise  etwas Paprika, Nelken, Zimt, Koriander, Fenchel, Vanille, Kurkuma, Kardamom, Anis
  • Kristallsalz und frischen Pfeffer zum Abschmecken
  • 1/2 frisch gepresste Zitrone
  • etwas Zitronenschale

Den Couscous nach Anleitung kochen. Auberginen hälften und aushöhlen. Zwiebeln, Knoblauch, Datteln, Süßkartoffeln und das Innenleben von Auberginen kleinschneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Das kleingeschnittene Gemüse bissfest dünsten, Datteln und Mandeln dazugeben mit dem Couscous vermischen und würzen. In der Zwischenzeit die Auberginen in Salzwasser blanchieren, in eine Auflaufform geben und mit der Couscous-Gemüse-Mischung füllen und 15 Min. Bei 180  Grad in den Ofen stellen.

Fertig, Lecker!

Fastentagebuch, Tag 5

Tag 5:

Müsli mit Banane, Trauben, Mango, Ananas und Chufas, Feldsalat mit Ruccola, Papaya, Krokusbüten und Basilikum, Gefüllte Zucchini mit Quinoa und Tomaten.

Morgens:

Start mit einem Glas Master Cleanser (frisch gepresster Zitronensaft mit Ahornsirup und Cayenne-Pfeffer)

Kräutertee

Basisches Müsli mit Mandelmilch:

  • – 1 Banane
  • – 1/4 Ananas
  • –  1/4 Mango
  • – Trauben
  • – 1 Orange
  • Mandelmilch
  • – etwas Zitonenschale
  • – frische Minze
  • – eine Handvoll Erdmadelflocken (Chufas)

 

Mittags:

Feldsalat mit Ruccola, Papaya, Krokusbüten und Basilikum

  • – 150 Gr Feldsalat
  • – 1 kleiner Ruccola
  • – ein paar Strünke frischen Basilikum
  • – 1/4 Papaya (Rest von gestern)
  • – 3 El Olivenöl
  • – 2 El Holunderessig, ersatzweise Himbeeressig
  • – Salz und pfeffer
  • – ein paar Krokusblüten (die wachsen jetzt in meinem Vorgarten, ersatzweise andere Blüten)

 

Nachmittags:

Smoothie mit Karottensaft, Zucchini und Papaya

  • – 1 Zucchini
  • – 200ml Karottensaft
  • – 1/2 Papaya ( den Rest vom Müsli)
  • – 2 cm Ingwer (damit der Ingwer nicht faserig wird, presse ich ihn durch eine Knoblauchpresse)
  • – etwas Zitronensaft
  • – 1 Spritzer Kürbisöl (durch das Öl kann der Körper das Vitamin A aus den Karotten besser aufnehmen)
  • – eine Handvoll frische Brennnesseln oder ersatzweise1 TL Brennesselblatt Pulver

Alles Mixen, Fertig, Lecker !

Viel trinken: Master Cleanser, verdünnte Obst- und Gemüsesäfte, Gemüsebrühe, Wasser und Kräutertee (insgesamt ca. 2 Liter)

Tipps zum Trinken

 

Abends: (für 2 Personen)

 Gefüllte Zucchini mit Quinoa und Tomaten

  • – 2 mittelgroße zucchini
  • – 2 rote Zwiebeln
  • – 1-2 Knoblauchzehen
  • – 1 Tomate
  • – 1 Karotte
  • – 1 Stück Sellerie
  • – 100 Gr. schwarzen Quinoa
  • – Olivenöl
  • – 1/2 TL Paprika
  • – Chiliflocken
  • – Safranfäden
  • – Roter Beeren (Pfeffer) aus der Mühle
  • – Kristallsalz und frischen Pfeffer zum Abschmecken
  • – etwas Zitronenschale

Den Quinoa nach Anleitung kochen. Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Sellerie und Tomaten in ganz kleine Stücke schneiden. Zucchini in ca. 10 cm lange Rollen schneiden und aushöhlen. Das Fruchtfleisch ebenfalls ganz kleinschneiden. Das kleingeschnittene Gemüse in einer Pfanne in etwas Olivenöl bissfest dünsten und würzen. Die Zucchini-Rollen in Salzwasser blanchieren. Das Gemüse mit dem Quinoa mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zucchini-Rollen auf Teller stellen und mit der Quinoa-Gemüsemischung füllen. Fertig, Lecker!